Warenkorb
Dein Warenkorb ist leer. Jetzt Buttons bestellen!
Fragen? Mo-Fr. 9-16 Uhr Tel. +49 (0) 351-410 88 23
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Hochzeitsbuttons, auf Holz drapiert

♥ Hochzeit-Buttons ♥

Für den Tag, den man nie vergisst.

Mit Hochzeit-Buttons schenkt man seinen Gästen ein Erinnerungsstück an den schönsten Tag im Leben. Personalisiert und mit Liebe gestaltet machen sie diesen besonderen Tag unvergänglich.


Unsere Designs zeugen von der Liebe zum Detail und Perfektion. Diese legen wir auch bei der Herstellung an den Tag: in Handarbeit werden Deine Buttons sorgfältig verpresst und nach der Qualitätskontrolle jedes einzelnen Stückes behutsam verpackt.

Das Gelingen einer unvergesslichen Hochzeitsfeier fängt aber schon bei der Planung an. Unten findest Du dafür einen Zeitplan, der Dir bei der Organisation helfen soll: zur Hochzeitsplanung


Nicht das Richtige dabei?

Wie wäre es mit komplett individuell gestalteten Hochzeits-Buttons?
Mit unserem Buttondesigner erstellst Du mit wenigen Klicks Dein ganz persönliches Schmuckstück. Ohne Vorkenntnisse kannst Du z.B. ein Foto von Dir und Deinem Liebling mit Text ergänzen und siehst sofort, wie Dein Button aussehen wird.
Probiere es einfach mal aus, es kostet nichts: jetzt Buttondesigner testen (öffnet sich in separatem Tab)


Oder schicke uns eine e-Mail und erzähle, was Du Dir so vorgestellt hast. Wir versuchen dann Deine Idee umzusetzen.


multifunktional: Gastgeschenk – Namensschild – Tischkärtchen

Hochzeitsbuttons machen nicht nur als Erinnerungsstück für die Gäste eine gute Figur.
Sie können als Multitalent sogar zusätzliche Funktionen übernehmen.


Hochzeitseinladung

Die komplette Hochzeitseinladung auf einem Button unterzubringen, wäre ein sportliches Unterfangen und nicht empfehlenswert. Als Ergänzung zur gedruckten Einladung sind unsere Kühlschrankmagnete aber prima geeignet. Mit dem Tag der Trauung und den Namen von Braut und Bräutigam beschriftet, haben eure Gäste so den Termin immer im Blick.


Hochzeitbuttons mit Name und Funktion helfen den Gästen sich kennen zu lernen

Namensschild

Viele Hochzeitsgäste werden sich sicherlich noch nicht kennen. Namens-Schilder sind dann eine beliebte Möglichkeit, Hemmschwellen zu senken und das persönliche Ansprechen der Gäste untereinander zu erleichtern. Wird der Name noch um die Beziehung zu Braut und Bräutigam ergänzt (Onkel, Brautmutter, Trauzeuge, Brautjungfer etc.), gibt es genug Gesprächsstoff für eine rege Konversation.


Es stellt sich natürlich die Frage, wie bzw. wann die Gäste ihr Namenschild erhalten. So kommen wir direkt zu einer weiteren Anwendung:


Tischkärtchen / Platzkärtchen

Die Sitzordnung stellt sich immer wieder als Herausforderung dar. Welche Gäste verstehen sich gut oder dürfen keinesfalls an einem Tisch sitzen? Die Großtante wird sauer, wenn sie zu weit weg von der Braut sitzt und Opa möchte einen kurzen Weg zur Hochzeits-Torte.

Steht der Sitzplan, müssen noch die Hochzeitsgäste davon erfahren, wo sie platziert wurden. In der Regel stehen dafür Platzkärtchen mit dem Namen auf der Hochzeitstafel. Sind die Hochzeit-Buttons mit dem Namen versehen, übernehmen diese die Funktion der Tischkärtchen. So findet jeder seinen Platz am Tisch.


Einfach nur auf den Teller legen ist nicht sehr festlich. So hat es sich bewährt, die Namensanstecker an ein Säckchen mit Hochzeitsmandeln zu pinnen. Oder an ein separates Kärtchen aus Karton. Greift das Buttondesign dann noch Gestaltungselemente der Tischdeko oder der Hochzeitseinladung auf, ist der Eindruck perfekt.


Save-the-Date-Buttons sind originell

Save-the-Date-Buttons

Der Termin für Deine Hochzeit steht fest! Jetzt gilt es, Deine Freunde und Verwandten darüber zu informieren, damit sie an Deinem großen Tag teilhaben können. Eine originelle Idee dafür ist der Save-the-Date Button. Dieser ersetzt keine Einladung sondern teilt nur mit, welchen Tag sich Deine Gäste freihalten müssen. Deshalb enthält er als Information meist nur ein Datum und eventuell eure Namen. So sparst Du Dir den Stress, die Hochzeitseinladungen schnellstmöglich fertig haben zu müssen, damit auch alle Deine Lieben den Termin rechtzeitig blockieren.


Es soll trotzdem etwas mehr Text sein? Auf unseren größten Buttons, den 76ern, ist sogar Platz für ein kurzes Gedicht zur Hochzeit. Staunen über solch eine ausgefallene STD-Lösung wird Dir sicher sein.


Danke sagen mit einem Button

Nach der Hochzeit - Danksagung

„Danke“ für die vielen wunderschönen Geschenke und persönlichen Glückwünsche zu sagen, gehört zur Hochzeit einfach dazu. Ein Dankesbutton mit Eurem schönsten Foto ist ein unverwechselbares Erinnerungsstück für die Gäste, die zusammen mit Euch gefeiert haben. Als Magnet hat er sogar noch eine weitere Funktion: Festhalten von Notizen und Einkaufslisten am Memoboard oder dem Kühlschrank. So verschenkst Du nicht nur ein schönes, sondern auch nützliches Andenken an Deine Hochzeit.


Zum Schluss bleibt uns nur noch eines zu sagen:
Alles Gute für eure gemeinsame Zukunft!

Hochzeitsplanung - Organisation ist alles

Der schönste Tag im Leben - damit die Hochzeit gelingt und alle Freude haben, braucht es eine perfekte Planung. Nur wenn man an alles denkt, kann man große und kleine Katastrophen umschiffen.

Damit Ihr entspannt in den Ehehafen einlaufen könnt, haben wir eine Checkliste zusammen getragen, die Euch bei der Hochzeitsplanung hilft.


PS: Die zeitliche Einordnung ist natürlich nur eine Orientierung und es spricht nichts dagegen, manche Sachen vorzuziehen. Für kurzentschlossene Paare ist es natürlich zeitlich komprimierter.

18 - 6 Monate vor der Hochzeit

  • Hochzeitstermin festlegen
  • Budget festlegen, Kosten überschlagen
  • Welche Unterlagen benötigt das Standesamt?
  • Locationsuche
  • vorreservieren von Band/Musikern, Weddingplaner, Showeinlagen
  • in Frage kommende Fotografen recherchieren und reservieren (Blick ins Online-Portfolio werfen; gute Fotografen sind langfristig ausgebucht - der frühe Vogel fängt den Wurm)

9 - 6 Monate vor der Hochzeit

  • Gästeliste erstellen
  • Wer nimmt welchen Namen an?
  • Kommt ein Ehevertrag in Frage?
  • Falls die Flitterwochen an einem exotischen Ort verbracht werden sollen, ist möglicherweise eine frühzeitige Buchung nötig.
  • Anmeldung beim Standesamt, die wenigen Wochenenden sind schnell ausgebucht
  • eventuell Save-the-Date-Karten verschicken

6 Monate vor der Hochzeit

  • Location und Kirche reservieren
  • Brautkleid & Schuhe aussuchen die Lieferung dauert häufig lange
  • Unterkünfte für die Gäste abchecken/vorreservieren
  • Einladungskarten aussuchen / basteln und Text verfassen
  • Einladungen verschicken (Rückmeldung spätestens 3 Monate vor Termin)
  • Hochzeitsgeschenke überlegen
  • Programmablauf planen und besondere Programmpunkte auf Umsetzbarkeit prüfen
  • eventuelle Künstler buchen
  • Caterer suchen (eventuell Probeessen)

3 Monate vor der Hochzeit

  • Eheringe aussuchen
  • Kutsche (Pferd oder Blech) reservieren
  • Menü und Getränke festlegen und Menü-Karten besorgen
  • Tischdeko überlegen
  • Anzug und Accessoires für den Bräutigam kaufen
  • Trauzeugen bestimmen
  • Zeremonienmeister auswählen

2 Monate vor der Hochzeit

  • Friseur- und Kosmetiktermin vereinbaren
  • die Rückmeldung wer kommt sollte vollzählig sein: Sitzordnung festlegen
  • Hochzeitstorte auswählen
  • Dekoration und Blumen bestellen
  • Gastgeschenke und Gästebuch besorgen
  • Wollt Ihr eine Hochzeitskerze und Ringkissen? Dann jetzt besorgen.

vier Wochen vor der Hochzeit

  • Zeitplan mit Zeremonienmeister abstimmen
  • Programmhefte erstellen
  • Anprobe der Kleidung: sitzen Brautkleid und Anzug noch perfekt? Durch den Stress der Hochzeitsvorbereitung haben manche Paare merkliche Gewichtsänderungen...
  • Terminbestätigung von allen Dienstleistern, die in irgend einer Weise mit der Hochzeit zu tun haben, einholen. Nicht dass die Combo den Termin doppelt vergeben hat (war bei mir der Fall) und ihr ohne Musik dasteht.
  • Musikauswahl treffen
  • Vollständigkeit der nötigen Papiere überprüfen

2 Wochen vor der Hochzeit - letzte Besorgungen

  • Rede des Bräutigams erstellen
  • Sitzordnung und Tischkärtchen der Location/dem Caterer zukommen lassen
  • Koffer packen (für Flitterwochen)
  • Die Ringe habt Ihr abgeholt?
  • Wer holt das Auto und den Brautstrauß ab?
  • Und wer füttert eigentlich die Katze?

Puhhh, ... , geschafft! Die Liste ist lang, jetzt erstmal zurücklehnen und durchatmen.
Das klingt viel, ist es auch.

Schritt-für-Schritt abgearbeitet ist es aber gar nicht so schlimm. Wenn Ihr rechtzeitig anfangt, habt Ihr genug Zeit. Und falls Ihr auf etwas wenig Wert legt, könnt Ihr das auch an nahe Verwandte delegieren und Euch überraschen lassen.

Diese Internetseite nutzt Cookies. Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie deren Verwendung zu. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.